Startseite Aktuelles Aktienemission der Regionalwert AG Berlin Brandenburg

Regionale Lebensmittel aus nachhaltigem Landbau Regionalwert AG Berlin-Brandenburg stärkt Bio-Betriebe

Berlin ist einer der wichtigsten Wachstumsmärkte für ökologisch produzierte Lebensmittel in Europa. Die steigende Nachfrage nach regional erzeugten Produkten aus dem Berliner Umland kann jedoch bisher kaum gedeckt werden. Für eine ausreichende  Versorgung mit regionalen Bio-Produkten steht zu wenig ökologisch bewirtschaftete Fläche für die Erzeugung zur Verfügung. Zudem gibt es eine Reihe struktureller Defizite bei der Erzeugung, Verarbeitung und Lieferung von regionalen Lebensmitteln in Berlin und Brandenburg. Mit Hilfe von Bürgerkapital, effektiver Netzwerkarbeit und Know-how sollen diese Defizite nun angegangen werden. Das Ziel, die ökologische Lebensmittelproduktion in der Region auszubauen, hat sich die in 2018 gegründete Regionalwert AG Berlin-Brandenburg gesteckt.

Regionale Wertschöpfung

Der Grundstein dieser Idee, regionale Wertschöpfung zu stärken, wurde bereits 2006 in Freiburg gelegt. Die Regionalwert AGs - mittlerweile neben Freiburg in Hamburg, Berlin-Brandenburg, der Isar-Inn Region und im Rheinland aktiv - wollen mit dem Kapital von Bürgerinnen und Bürgern regionale Vermögenswerte bilden. Über Bodenkäufe, Beteiligungen an Produktionsstätten der regionalen Land- und Lebensmittelwirtschaft und Betriebsneugründungen werden konkrete Anlagewerte für eine regional ausgerichtete und ökologische Lebensmittelproduktion geschaffen. Darüber hinaus werden Kooperationen zwischen den Betrieben hergestellt, deren Absatzwege stabilisiert, Vermarktungsoptionen verbessert und Investitionsplanungen gesichert. Langfristig soll so ein Verbund an Betrieben und Unternehmen entstehen, der eine transparente und qualitativ hochwertige Produktion von regionalen Lebensmitteln verfolgt und die Betriebe zu Marketingzwecken nach außen vertritt.

Regionalwert AG Berlin-Brandenburg

Die Regionalwert AG Berlin-Brandenburg will insbesondere junge Betriebe in Landwirtschaft und Verarbeitung darin unterstützen, sich eine solide wirtschaftliche Grundlage zu verschaffen. Sie kann ihnen Investitionskapital, Know-how und eine kooperative Struktur bieten. Im Wesentlichen umfasst die Geschäftstätigkeit die Beteiligung an ökologischen Unternehmen und Bio-Betrieben in der Region Berlin-Brandenburg. Die Gesellschaft stellt für die Investition Eigenkapital zur Verfügung und ist an den erzielten Gewinnen aus der jeweiligen Bewirtschaftung beteiligt. Zusätzlich beteiligt sie sich an Ausschreibungen zu öffentlich geförderten Projekten und will zukünftig auch beratende Dienstleistungen anbieten. Das Team der Regionalwert AG Berlin-Brandenburg besteht derzeit aus den zwei hauptamtlich tätigen Vorständen Timo Kaphengst und Jochen Fritz sowie einem sechsköpfigen Aufsichtsrat, der ehrenamtlich arbeitet. Gemeinsam bündeln sie die notwendigen Kompetenzen und sind bestens in der Region vernetzt. 

Dr. Katharina Reuter, Geschäftsführerin von UnternehmensGrün e. V. und Aufsichtsratsvorsitzende: „Gemeinsam wollen wir Stadt und Land zusammenbringen. Lasst uns die Agrar- und Ernährungswende selbst in die Hand nehmen!“

Hervorgegangen ist die Regionalwert AG Berlin-Brandenburg aus der in 2006 gegründeten Apfeltraum AG im östlich von Berlin gelegenen Müncheberg, um Bürgerinnen und Bürger an Investitionen in den Hof Apfeltraum zu beteiligen. Dadurch konnte die Regionalwert AG Berlin-Brandenburg bei der Gründung bereits 175 Aktionäre und ein Grundkapital von 225.000 Euro übernehmen. Im Jahre 2018 erfolgte eine erste Kapitalerhöhung um 99.500 Euro, die mit 50 neuen Aktionären Anfang 2019 erfolgreich eingetragen wurde. Durch weiteres frisches Kapital sollen die Investitionsaktivitäten auf die gesamte Region um Berlin herum ausgedeht werden. Langfristig soll das Engagement auf nachhaltig wirtschaftende Betriebe entlang der gesamten Lebensmittel-Wertschöpfungskette ausgedehnt und dadurch für mehr gesunde, ökologisch produzierte Lebensmittel aus der Region gesorgt werden. 

Aktionär*in werden

Bürgerinnen und Bürger können mit dem Erwerb von Aktien der Regionalwert AG Berlin-Brandenburg die Agrarwende in der Hauptstadtregion mitgestalten und erste Projekte zur Steigerung der regionalen Wertschöpfung in Berlin-Brandenburg anschieben. Ihr Investment sichert Arbeitsplätze, stärkt Bio-Betriebe und sorgt dafür, dass mehr Land ökologisch bewirtschaftet wird.

„Insbesondere kleinere Biobetriebe inmitten der großstrukturierten konventionellen Agrarwirtschaft Ostdeutschlands brauchen den Rückhalt von engagierten Bürgerinnen und Bürgern“, so Aufsichtsratsmitglied Jakob Ganten.

Investitionen in die ökologische Landwirtschaft zahlen sich langfristig aus, schnelle Gewinne sind in der Regel nicht zu erzielen – höchstens auf Kosten von sozialen und ökologischen Werten. Daher betrachtet die Regionalwert AG Berlin-Brandenburg die finanzielle Rendite gegenüber der sozialen und ökologischen Rendite als gleichwertig. Alle Betriebe, an denen die Gesellschaft sich beteiligt, berichten den Aktionären anhand von definierten Kriterien, wie sie soziale und ökologische Werte erhalten und steigern wollen. So werden durch das Investment neben Vermögenswerten wie Gebäude und Land auch Fachwissen, Bodenverbesserungen, Arbeitsplätze und soziale Strukturen geschaffen. 

 

Mai 2019

Newsletter

Regelmäßige News zu Erneuerbaren Energien und ethisch-ökologischen Kapitalanlagen.