Startseite Aktuelles Deutsche Lichtmiete auf Expansionskurs

Deutsche Lichtmiete auf Expansionskurs 2017 bislang erfolgreichstes Geschäftsjahr

Das Jahr 2017 war das bislang erfolgreichste in der 10-jährigen Unternehmensgeschichte der Deutschen Lichtmiete. Die vier wichtigsten Gesellschaften des neu strukturierten Konzerns erwirtschafteten einen Jahresüberschuss im jeweils sechsstelligen Bereich. Die anhaltend wachsende Nachfrage nach dem Mietmodell der Deutschen Lichtmiete und deutlich steigende Produktionszahlen lassen für das Jahr 2018 ebenfalls sehr gute Ergebnisse erwarten. Mit dem Neubau der Produktionsstätte in Sandkrug kann die Deutsche Lichtmiete ihre Produktionskapazitäten um ein Vielfaches erhöhen und auf Expansionskurs gehen.

Im Mai 2018 starteten die Bautätigkeiten am Standort der neuen Produktionsstätte in Sandkrug. Hier soll die auf derzeit drei Standorte verteilte Produktion und Lagerung zusammengezogen werden. Auf dem 8.711 Quadratmeter großen Grundstück entsteht eine Produktionsfläche von 1.800 Quadratmetern. Die freiwerdenden Flächen sollen für die immer größer werdende Abteilung Forschung und Entwicklung sowie für die Produktion der Designleuchten der Tochtergesellschaft Holy Trinity GmbH genutzt werden. Die Baugenehmigung für das neue Verwaltungsgebäude, bei dem eine Photovoltaikanlage mit Stromspeicher und Klimatisierung mittels Geothermie zum Einsatz kommen soll, wird in den nächsten Wochen erwartet.

Gute Ergebnisse für 2018 erwartet

Das Jahr 2017 war das bislang erfolgreichste in der Firmengeschichte der Deutschen Lichtmiete. Seit Bestehen der Firma konnte das größte Mitarbeiterwachstum verzeichnet werden. Es gab eine starke Nachfrage sowohl nach den Anlageprodukten als auch nach dem Mietmodell der Deutschen Lichtmiete. Die vier wichtigsten Gesellschaften der Gruppe konnten in 2017 einen Jahresüberschuss von insgesamt über 2 Mio. Euro erwirtschaften.

"Im Jahr 2018 konnten wir an diese Erfolge anknüpfen. ... Wir können schon jetzt absehen, dass das laufende Geschäftsjahr erneut Rekordergebnisse liefern wird", so Alexander Hahn, Gründer und CEO der Deutsche Lichtmiete AG.

Wachstum weiterhin bankenunabhängig 

Das anhaltende Wachstum bei der Auftragslage im Vermietgeschäft und die steigende Zahl an Mitarbeitern erfordern Veränderungen im Produktionsablauf sowie erweiterte räumliche Kapazitäten. Dem Grundsatz, banken- und konzernunabhängig zu bleiben, ist die Deutsche Lichtmiete bisher treu geblieben und will auch in Zukunft daran festhalten. Die weitere Expansion soll daher ebenfalls durch private oder institutionelle Investoren ermöglicht werden.

Unternehmensanleihe zu 90 % platziert

Mit dem Anleihekapital der aktuell begebenen EnergieEffizienzAnleihe 2022 wird der Bau des neuen Produktions- und Lagergebäudes sowie des neuen Verwaltungsgebäudes für die Deutsche Lichtmiete AG finanziert. Mittlerweile sind bereits 90 % der Anleihe gezeichnet. Es wird mit einer baldigen Vollplatzierung gerechnet.

Quelle: Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe
Bild: Deutsche Lichtmiete / Mario Dirks