Startseite Aktuelles Kraftwerkspark III: Projektportfolio steht zu bereits 80% fest

Kraftwerkspark III: Projektportfolio steht bereits zu 80% fest.

Der Kraftwerkspark III ist eine festverzinsliche Inhaberschuldverschreibung. Als Investitionsobjekte dieser sachwertorientierten, ökologischen Geldanlage sind Wind-, Wasser- und Solarkraftwerke in Deutschland, Frankreich und Norditalien vorgesehen.

Das Projektportfolio wächst kontinuierlich: Nach der Fixierung des französischen Solarparks Mecobox im Juli 2016 konnte die Green City Energy vor kurzem auch noch vier neue Wasserkraftwerke in Italien für den Kraftwerkspark III sichern. Mehr als 80% der vorgesehenen Investitionen fließen damit in feststehende oder geplante Projekte.

Vier neue Wasserkraftwerke in Italien sollen Teil des Anlagenportfolios im Kraftwerkspark III werden und die Substanz im Unternehmen stärken.

Italien ist der drittgrößte Wasserstromproduzent der EU. Das gesetzliche Vergütungssystem ist durch das Gesetz Conto Energia geregelt und ist dem deutschen EEG ähnlich. Das Conto Energia wurde gerade von der italienischen Regierung für die kommenden Jahre bestätigt und im Bereich Wasserkraft sogar ausgebaut.

Die vier neuen Wasserkraftwerke in der italienischen Region Venetien haben eine Gesamtleistung von rund 1,7 MW und sollen ca. 10,85 Mio. kWh Ökostrom jährlich produzieren. Sie werden Teil des Anlagenportfolios im Kraftwerkspark III sein und stärken die Substanz im Unternehmen.

Mit ihnen baut die Green City Energy das Projektentwicklungsgeschäft im Bereich Wasserkraft in Italien weiter entscheidend aus, sichert sich eine stabile Pipeline und schafft eine ertragreiche Geschäftsgrundlage für die kommenden Jahre.

„Das ist die größte Zukauf-Transaktion in der Geschichte unseres Unternehmens, damit machen wir einen großen Sprung im Hinblick auf unsere Ausbauziele“, freut sich Vorstand Jens Mühlhaus.

Der Kraftwerkspark III ist bereits mit 17 Mio. Euro gezeichnet. Der Eigenkapitalanteil der Green City Energy AG beträgt 2,5%.

Quelle: Green City Energy AG