Startseite Aktuelles Wattner SunAsset 9 investiert in fünftes und sechstes Solarkraftwerk

Wattner SunAsset 9 investiert in fünftes und sechstes Solarkraftwerk Das Portfolio besteht damit aus sechs produzierenden Solarkraftwerken mit einer Gesamtleistung von rund 18 MW

Über die Feiertage hat Wattner SunAsset 9 mit den Freiflächenanlagen Frankenberg (Bundesland Sachsen) und Sietzsch I (Bundesland Sachsen-Anhalt) zwei weitere Solarkraftwerke erworben. Die beiden Anlagen haben eine Gesamtleistung von 8,5 MW und erhalten eine gesetzlich garantierte Vergütung für den Solarstrom in Höhe von 0,2843 Euro je Kilowattstunde. Die Investition beläuft sich auf rund 5,2 Mio. Euro.

Das aktuelle Portfolio des SunAsset 9 besteht somit aus 6 produzierenden Solarkraftwerken mit einer Gesamtleistung von bereits rund 18 MW. Weitere Kraftwerke mit ca. 14 MW Leistung sind noch zur Übernahme vorgesehen.

SunAsset 9: bereits über 15 Mio. Euro eingeworben

Ende 2019 – nach nur anderthalb Monaten - war das initiale Planvolumen des Wattner SunAsset 9 in Höhe von 10 Mio. Euro bereits überplatziert. Die Vermögensanlage SunAsset 9 kann prospektgemäß noch bis spätestens November 2020 bzw. bis zur Erreichung des Maximalvolumens von 50 Mio. Euro gezeichnet werden. 

Wattner: erfolgreiche Unternehmensgruppe

Von erfahrenen Ingenieuren geführt, erzielt Wattner gut kalkulierbare Erlöse, bewusst ausschließlich auf dem deutschen Markt für Solarenergie. Wattner betreibt 86 deutsche Solarkraftwerke mit einer Gesamtleistung von ca. 340 Megawatt.

 

Quelle: Wattner AG, Januar 2020
Bild: Wattner AG, Solarkraftwerk Frankenberg 1