Startseite Aktuelles Wattner SunAsset 10 übernimmt fünf weitere Solarkraftwerke

Wattner SunAsset 10 übernimmt fünf weitere Solarkraftwerke Anlagen Kummerow, Eggesin, Burg Stargard, Gerstungen und Neuenhagen für 12,9 Millionen Euro erworben

Mit den Solaranlagen Kummerow, Eggesin, Burg Stargard, Gerstungen und Neuenhagen hat Wattner SunAsset 10 fünf weitere Solarkraftwerke zum Jahresende übernommen. Es handelt sich dabei um bereits im Juni 2012 in Betrieb genommene PV-Anlagen mit einer Gesamtleistung von ca. 20 Megawatt (MW) und einer gesetzlich garantierten Vergütung für den Solarstrom zwischen 0,1782 und 0,1838 Euro je Kilowattstunde. Die Investition beläuft sich auf 12,9 Millionen Euro. 

Wattner SunAsset 10 hat im Jahr 2020 einen Platzierungsstand von bereits 20 Millionen Euro erreicht. Die Vermögensanlage hat damit in nur vier Wochen das doppelte Planvolumen eingeworben.

Aktuelles Portfolio: zehn Solarkraftwerke mit einer Gesamtleistung von rund 31 MW

Das aktuelle Portfolio des SunAsset 10 hat damit bereits ein Investitionsvolumen von  18,4 Millionen Euro und besteht aus insgesamt zehn Solarkraftwerken mit einer Gesamtleistung von rund 31 MW. Weitere Kraftwerke mit ca. 32 MW Leistung sind zur Übernahme vorgesehen.

Wattner: Erfolgreiche Unternehmensgruppe

Die Wattner-Gruppe realisiert seit 2004 Energieprojekte im Bereich Solarenergie. Von erfahrenen Ingenieuren geführt, erzielt Wattner gut kalkulierbare Erlöse, bewusst ausschließlich auf dem deutschen Markt für Solarenergie. Mit aktuell ca. 378 Megawatt errichteter bzw. unter Betriebsführung befindlicher Solarleistung hält Wattner eine Vielzahl erfolgreich produzierender deutscher Solarkraftwerke im Bestand.

 

Quelle: Wattner AG, Dezember 2020